ALLGEMEINE ORTHOPÄDISCHE EINGRIFFE

"Selbstverständlich behandle ich als Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie auch andere Beschwerden des Bewegungsapparats. Neben meinen beiden Hauptspezialisierungen, navigierte Knieendoprothesen und minimal-invasive Hüftchirurgie, führe ich regelmäßig auch folgende Eingriffe durch:"

  • Kniearthroskopie

Die Kniearthroskopie ist eine minimal-invasive Operation, die zur Behandlung kleinerer Verletzungen im Kniegelenk, wie beispielsweise ein Meniskusschaden, eingesetzt wird. Durch winzige Hauteinschnitte werden eine Kamera sowie die nötigen Operationsinstrumente in das Knie eingeführt. Auf einem Bildschirm kann ich den Schaden im Gelenk genau diagnostizieren und die notwendigen Behandlungsschritte durchführen. Da bei der Arthroskopie nur sehr wenig Gewebe verletzt wird, sind die postoperativen Schmerzen verhältnismäßig gering. Die Patienten können bald nach dem Eingriff mit der Physiotherapie beginnen und sind im Alltag schnell wieder einsatzfähig.

  • Handchirurgie

Fast alle Tätigkeiten im Alltag fordern den Einsatz unserer Hände. Daher kann es schnell zu Überlastungen kommen. Entzündete Sehnen verursachen Schmerzen am Handgelenk oder am Ellenbogen oder führen dazu, dass sich die Finger nicht mehr richtig beugen lassen. Oder aufgrund eines eingeklemmten Nervs schläft die Hand ein. In der Handchirurgie kann ich mit relativ kleinen operativen Eingriffen einen Schnellenden Finger oder ein Karpaltunnelsyndrom behandeln.